•  

     

     

     

     

     

    Erstmals war unser Verein durch einen Sportler bei einer
    Shotokan-Europameisterschaft vertreten:

     

    Gülsüm Sili durfte Mitte November bei der in Portugal statt-
    findenden Europameisterschaft der European Shotokan Karate
    Association (ESKA) im Kumite und Kata für das Österreichische
    Nationalteam an den Start gehen.

     

    Zu einer Platzierung hat es diesmal leider noch nicht gereicht -
    allerdings gab Sili mit dieser Teilnahme ein tolles Versprechen
    für die Zukunft ab!

     

     


  •  

    Am österreichischen Nationalfeiertag fanden in Slowenien die diesjährigen Ljubljana Open statt. Hayashi nahm erstmals an diesem internationalen Großturnier teil. 

     

         Neben 4 Sportlerinnen (Güslüm Sili, Sabrina Schindele,
         Julia und Carina Kern
    ) war Hayashi auch durch 2
         Kampfrichter (Natalija Dajcman und Alois Wiesböck)
         bei diesem Turnier vertreten.

     

     

    Vor allem unsere 2 Top-Sportlerinnen zeigten erneut ihr Können und konnten sich bei dieser Großveranstaltung jeweils zweimal bis in die Medaillenränge vorkämpfen:

     

    3. Platz Sabrina Schindele - Kata U18

    3. Platz Sabrina Schindele - Kumite U18

    3. Platz Gülsüm Sili - Kumite U21

    3. Platz Gülsüm Sili - Kumite Senioren

     

    Herzliche Gratulation!

     


  •    352 Nennungen aus 39 Vereinen aus 9 Nationen (Armenien,
       Bosnien, Tschechien, Ungarn, Italien, Kosovo, Slowakei,
       Ukraine und Österreich) wurden für die diesjährigen
       Vienna Open
    abgegeben.

       Unser Verein startete dabei mit 9 Sportlern: Tobias Grand,
       Pia Dumfahrt, Carina Kern, Robin Dumfahrt, Julia Kern,
       Sabrina Schindele, Gülsüm Sili, Michael Grohs und Thomas
       Heinz und sicherte sich 5 Medaillen bei diesem Top-Turnier.

       Betreut wurden die Sportler durch Robert Sulzer und Eddie
       Dumfahrt, Alois Wiesböck war dabei als Kampfrichter tätig.



  • In Wien fand die diesjährige Österreichische Nachwuchsmeisterschaft - die Staatsmeisterschaft der Altersklassen U10 bis U21 - statt. Insgesamt wurden 415 Nennungen aus 46 Vereinen abgegeben.

     

    Hayashi startete mit einem Mini-Team aus 4 Sportlerinnen und wurde reichlich belohnt:

     

    2. Platz Sabrina Schindele - Kumite U18

     

    3. Platz Carina Kern - Kumite U14

    3. Platz Julia Kern - Kumite U18

    3. Platz Gülsüm Sili - Kumite U21

    3. Platz Gülsüm Sili - Kata U21

     

    Herzliche Gratulation!

     


  •  

       Ab Herbst 2013 verstärkt eine neue Trainerin das
       Hayashi-Trainerteam: Natalija Dajcman, sie war
       slowenische Staatsmeisterin im Kata Team Damen und
       auch erfolgreiche Wettkämpferin im Kumite ist ab sofort
       Trainerin in unserem Verein. So wie Alois Wiesböck und
       Robert Sulzer wird sie neben den Kinder- und
       Jugendtrainings auch Trainings für Erwachsene und
       Wettkämpfer leiten.

     

       Neben ihrer Trainertätigkeit ist Natalija auch erfolgreiche
       Kampfrichterin: im Juni 2013 schaffte sie die internationale
       Kampfrichterprüfung zum EKF-Judge und wird unseren
       Verein neben Wiesböck und Kurt Rameis auch als
       Kampfrichterin national und international vertreten.

     

    Herzlich Willkommen!

     

     

     


  •     Bereits eine Tradition ist unser alljährliches Karate-
        Sommerlager in Wagrain. Gemeinsam mit der Union
        Walserfeld (Kurt Hofmann), ASKÖ Karate Kara (Michael Kara)
        und Shotokan Salzburg (Manfred Eppenschwandtner)
        veranstalten wir dieses Karate-Action-Fun-Camp für rund
        100 Karateka aus NÖ und Salzburg.


        Auch heuer nahmen an die 30 Hayashi's bei diesem
        Sommerlager teil.

     


  •  

         Anfang Juni fand in der Körnerschule St. Pölten unser
         diesjähriger Hayashi Sommercup und das
         Vereinsgrillfest
    statt.


         An die 50 Kinder unseres Vereins bestritten in der Kata
         und im Kumite spannende Wettkämpfe. Natürlich durften
         auch heuer wieder die Leckereien vom Grill, zahlreiche
         Mehlspeisen und die Riesenrutsche nicht fehlen.

     


  •    Ende Mai fand in St. Georgen im Attergau (OÖ) die diesjährige
       Österreichische Shotokan-Meisterschaft statt. Shotokan ist
       die am meist verbreitete Karate-Stilrichtung.

       Für diese Meisterschaft wurden insgesamt 339 Nennungen aus
       33 Vereinen abgegeben.


       Obwohl nach einer längeren Wettkampfpause die Erwartungen der
       Trainer eher gering waren, waren die Hayashi-Sportler gleich
       mehrmals am Siegespodest vertreten: